Dachdämmung

Dachdämmung

Eine der wichtigsten Maßnahmen beim Bau oder der Sanierung eines Hauses ist die Dachdämmung. Hier wird dann unterschieden zwischen der Steildachdämmung und der Flachdachdämmung. Die Dämmung selbst erfolgt dann auf zwei unterschiedliche Arten, nämlich entweder die Dämmung der obersten Geschossdecke, dann wenn das Dachgeschoss nicht ausgebaut werden soll. Ist dies jedoch der Fall, so gibt es die Möglichkeiten der Dämmung über den Sparren, der Dämmung zwischen und unter den Sparren, der Dämmung zwischen und über den Sparren und der Dämmung zwischen den Sparren. Diese Dämmungen dienen dann ebenfalls der Wärmedämmung. Wer in einem Bereich wohnt, der den Vorschriften der verschärften Anforderungen im Bereich Schall- und Brandschutz unterliegt, muss dann jedoch auf jeden Fall zusätzlich eine außenliegende Dämmung anbringen. Bei der Dämmung von Flachdächern muss zwischen nichtbelüfteten und belüfteten Flachdächern unterschieden werden. Bei der gesamten Dachdämmung ist es deshalb von Vorteil, wenn ein Fachmann zu Rate gezogen wird. Er kann dann nach einer Besichtigunggenau feststellen, welche Art der Dachdämmung auch in Bezug auf Wärmedämmung die Sinnvollste ist. Die Preise bewegen sich bei der Dachdämmung zwischen 20 – 35 Euro pro qm für die Dämmung der obersten Geschossdecke bishin zu 100 – 120 Euro für die gesamte Dachschrägendämmung jeweils inclusive der Materialkosten.

Werbung