Renovierung der Innenwände

Renovierung der Innenwände

Die Renovierung der Innenwände wird ist aus vielerlei Gründen nötig. Oft ist es nur ein Tapetenwechsel, der dem Raum ein frisches Aussehen gibt. Aber vor allem in Altbauten treten oft Schimmel und Unebenheiten auf, die man vor dem Anstrich oder Tapezieren beseitigen muss.

 

Falls sich Schimmel an einer Wand gebildet hat, ist es zuerst notwendig, diesen zu beseitigen und vor allen Dingen nach der Ursache zu forschen. Oft ist das nur unzureichendes Lüften, oder eine schlechte Isolierung. Allerdings kann es auch mal ein undichtes Rohr sein. Nach Beseitigung der Ursache muss man natürlich im Baumarkt einen Anti- Schimmeluntergrund besorgen und diesen auf den Innenwände auftragen.

 

Unebenheiten der Innenwände kann man auf verschiedene Arten beseitigen. Kleine Unebenheiten gleicht man mit einer handelsüblichen Spachtelmasse aus und füllt auch kleine Löcher. Sollte sich allerdings der Putz ablösen, so ist es nötig, den lockeren Putz abzutragen und die Wand neu zu verputzen. So kann man auch schiefe Innenwände ausgleichen. Eine weitere Möglichkeit der Renovierung, um unebene Innenwände auszugleichen ist das Anbringen von Rigips- Platten.

 

Vor dem Anstrich, oder dem Auftrag von neuem Putz ist dann die Wand, oder die Rigips- Platten mit einem Untergrund vorzubereiten. Das ist meist ein Voranstrich gegen saugende Untergründe. Nach Austrocknung kann nun mit dem Tapezieren, dem neuen Putz oder auch dem Anstrich einer neuen schönen Farbe begonnen werden.

 

Wichtig ist, dass man der Wand nach dem Anstrich genug Zeit zum Austrocknen gibt, bevor man Möbel davor stellt. So vermeidet man erneute Schimmelbildung und haben lange Freude durch die Renovierung der Innenwände.

Werbung www.MyHammer.de