Massivhaus

Massivhaus

Es gibt viele Möglichkeiten sich ein Eigenheim zu schaffen. Eine davon ist das Massivhaus. Das Haus wird aus massivem Stein aufgebaut, welches die gängigste Baumethode darstellt. Hierbei kann es sich um Beton, Natursteine oder auch künstliche Steine handeln. Alle tragenden Elemente müssen beim Hausbau den Rest des Hauses abstützen.

 

Der Neubau bietet viele Vorteile. Der Ausdruck Massivhaus beschreibt auch die Eigenschaften des Hauses. Der Neubau ist solide, sicher und bietet einen massiven Schutz. Beim Hausbau wird auch die Umwelt geschont, da die Baustoffe meist aus der Natur stammen und umweltfreundlich verarbeitet wurden. Durch die massive Bauweise und die gute Isolierung des Neubaus kann viel Geld an Heizkosten gespart werden. Das Haus gleicht die Wärme optimal aus und bietet guten Schutz vor Wetter und Lärm. Ausschlaggebend ist sicherlich auch der Schutz vor Feuer. Die verwendeten Baustoffe sind nicht brennbar und wirken sich positiv auf die Versicherungsprämien aus.

 

Das Massivhaus bietet aber nicht nur Vorteile. Der Neubau muss lange Zeit austrocknen, was die Bauzeit verlängert. Ist die Trocknungsphase des Hauses zu kurz, sammelt sich Feuchtigkeit in den Wänden und es kann zu Schimmel kommen. Die notwendige Außendämmung kann unter Umständen sehr kostenintensiv sein. Das Massivhaus wird für die Zukunft gebaut, so sollte es bei dem Gedanken an einen Hausbau berücksichtigt werden.

Werbung