Der Kaminofen als Heizung

Der Kaminofen als Heizung

Ein Kaminofen spendet ausgezeichnet Wärme und ist als Heizung für Haus oder für die Wohnung sehr gut geeignet. Diese Heizung erzeugt nicht nur ein angenehmes Raumklima, sondern spendet auch harzige Düfte. Der Blick in die Flammen des Kaminofens lässt romantische Stimmung aufkommen.

 

Für den Bau eines Kaminofens gelten einige Bestimmungen. Kaminöfen aus Deutschland sind besonders beliebt, denn diese Heizung ist stabil und gewährleistet eine hohe Sicherheit. Sind Kinder im Haushalt, sollte ein Ofen mit spezieller Kindersicherung angeschafft werden.

 

Der Vorteil des Kaminofens ist, dass alternatives Brennmaterial wie Holz und Steinkohle verwendet wird. So besteht mit dieser Heizung keine Abhängigkeit mehr von Heizöl oder Heizgas. Gerade in Zeiten, wo die Energiekosten steigen, ist ein Kaminofen eine gute Alternative zu anderen Heizarten.

 

Bevor der Kaminofen aufgestellt wird, ist Kontakt zum örtlichen Schornsteinfeger aufzunehmen. Der Schornsteinfeger ermittelt dann den erforderlichen Brennwert und nach dem Einbau wird diese Heizung dann abgenommen. Der Schornsteinfeger säubert auch regelmäßig den Kaminofen und prüft die Stabilität des Ofens.

 

Das Aufstellen des Kaminofen sollte nur von einer Fachfirma erfolgen. Im Handel gibt es auch transportable Öfen. Diese lassen sich dann ohne große Aufwendungen überall im Haus oder Wohnung aufstellen. Eine Wartung dieser Heizung muss regelmäßig, alle zwei Jahre erfolgen.

Werbung