Sanierung

Sanierung

Das Haus braucht neue Fenster oder eine neue Heizung? Dies kann mit Fördermitteln von Bund, Ländern und Kommunen für die Sanierung finanziert werden. Diese Förderung unterstützt den Besitzer das Haus energiesparend umzubauen. Auch der Kauf eines frisch sanierten Hauses wird gefördert.

 

Der Bund bietet zwei große Förderprogramme. Zum einen fördert die Kreditanstalt für Wiederaufbau, kurz KfW, die Sanierungen und deren Maßnahmen. Die andere Förderung stellt die Bafa dar, welche erneuerbare Energien zur Wärmeerzeugung fördert.

 

Die KfW-Altbau-Förderung unterstützt die Sanierung in Sachen Wärmedämmung, Heizungsaustausch, den Austausch von Fenstern, Türen und Lüftungsanlagen an Altbauten. Auch der Kauf eines sanierten Hauses kann so gefördert werden. Um die Kosten des Umbaus am Haus tragen zu können, vergibt die KfW einen zinsgünstigen Kredit oder Zuschuss. Dieser stammt aus dem Programm Energieeffizient sanieren. Das Programm zur Sanierung umfasst einzelne Maßnahmen. Der Höchstbetrag liegt bei 50.000 Euro für die einzelnen Maßnahmen.

 

Eine andere Möglichkeit wäre die Komplett- Sanierung. Diese Förderung wird für den Umbau des gesamten Hauses auf energetische Standards gewährt, welche in der EnEV festgelegt sind. Die Komplettsanierung wird mit Tilgungszuschüssen belohnt. Die Komplettsanierung kann außerdem mit der Förderung des Bafa kombiniert werden. Der geförderte Höchstbetrag für eine Sanierung liegt bei 75.000 Euro. Soll alleine die Heizung im Haus saniert werden, eignet sich die Bafa-Förderung, da diese die Sanierung in Sachen Wärmetechnik fördert.

Werbung