Neubau

Neubau

Wer ein Haus bauen möchte, sollte sich im Vorfeld über eine mögliche staatliche Förderung informieren. Gefördert wird ein Neubau, wenn er den Energiestandard übertrifft. Dieser wird für das Haus in der Energieeinsparverordnung von 2009 festgelegt und kann sich des Öfteren ändern.

 

Förderungen für den Bau eines Hauses gibt es von Bund, Ländern und Kommunen. Die gängigsten Möglichkeiten sind zum einen die KfW-Förderung, welche den energieeffizienten Neubau durch ein zinsgünstiges Darlehen fördert.

 

Um die Förderung beim Bauen des Hauses zu erhalten, muss der Energiebedarf den vorgegebenen Wert der EnEV unterschreiten. So können für den Neubau die Bauwerkskosten, das heißt die Baukosten ohne Grundstück, finanziert werden.

 

Zum anderen gibt es die Bafa-Förderung, welche eine Förderung der Wärmeerzeugung durch erneuerbare Energien bietet. Hierzu zählen Kostenzuschüsse, welche für Solaranlagen oder effiziente Wärmepumpen gewährt werden. Diese Möglichkeiten sollten bei der Überlegung ein Haus zu bauen berücksichtigt werden.

 

Die Förderungen sollten wenn möglich vor dem Neubau oder so früh wie möglich beantragt werden, da die Mittel des Staates für den Bau eines Hauses begrenzt sind. Der Neubau erhält durch die Förderung ebenfalls eine große Wertsteigerung, welche dem Eigentümer auch beim Verkauf zu Gute kommt.

Werbung