Immobilienkauf

Immobilienkauf

Für den privaten Immobilienkauf gibt es verschiedene Möglichkeiten der Förderung durch den Bund und die einzelnen Bundesländer. Auch Darlehen der KfW, der Kreditanstalt für Wiederaufbau, unterliegen der Förderung beim Immobilienkauf.


 


Zur Förderung beim Immobilienkauf kann ein Riester-Darlehen aufgenommen werden. Dieses Darlehen bietet günstige Zinsen und wird vom Staat in Form von Zuschüssen zu den Tilgungsraten gefördert. Die Immobilien dürfen hierbei nur durch den Darlehensnehmer bewohnt und nicht vermietet oder verkauft werden. Beantragt wird das Riester-Darlehen bei Banken.


 


Ein Darlehen der KfW stellt auch ein zinsgünstiges Darlehen dar. Diese Förderung gilt für Immobilien, welche die Energiestandards der Energieeinsparverordnung erfüllen. Ein KfW-Darlehen wird von Banken vermittelt.


 


Die vermögenswirksamen Leistungen, welche in einen Bausparvertrag fließen, werden ebenfalls staatlich durch eine Förderung unterstützt. Dies gilt auch für Eigenleistungen im Bausparen.


 


Zu beachten beim Immobilienkauf ist, dass fast alle Förderungen für Immobilien vor dem Unterschreiben des Kaufvertrages beantragt werden müssen. Wer Immobilien erwerben möchte, sollte sich also vor dem Kauf über die Möglichkeiten der Förderung informieren.


 


Auch wenn der Immobilienkauf bereits etwas zurück liegt, kann man in den Genuss der Förderung kommen, wenn die Voraussetzungen erfüllt werden.

Werbung